Fachgruppe Wildpflanzengarten

Zur Geschichte:

 

2012 begannen die Mitstreiter um Annegret Gleu den Wildpflanzengarten an der Herrenseebrücke einzurichten.

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

 

Auf den ca. 650 m² werden etwa 240 verschieden Kräuter, Sträucher und Bäume vorgestellt, die in unserer unmittelbaren Umgebung wild vorkommen. Der Besucher hat die Möglichkeiten, die Pflanzen zu betrachten, den Namen jeder Pflanze zu erfahren und kann nebenbei viele Informationen über die Pflanzen erhalten. Es gibt am Ende des Besuches auch die Möglichkeit, Pflanzen oder aus ihnen hergestellte Produkte mitzunehmen. Im letzten Jahr wurden zum ersten Mal 3 Kräuterhefte angeboten, die Rezepte aus Wildpflanzen, nach ihrem Vorkommen in der Jahreszeit, empfehlen.

 

Unser besonderes Anliegen ist es, junge Menschen an die Natur um uns heranzuführen. So fanden im letzten Jahr Führungen für Kindergärten statt. Der Arbeitseinsatz mit den Jugendlichen vom Freiwilligen Ökologischen Jahr ist schon Tradition, wie auch die Beteiligung mit einem Stand am Natur- und Umwelttag auf dem Gelände des Müritzeums. Mit Aktionen zum offenen Garten (3x im vergangenen Jahr), Auslegen von Faltblättern, Informationen über die Plattform „Wir sind Müritzer“, Artikel im Nordkurier und Beteiligungen an öffentlichen Märkten (Herbstmarkt auf dem Mühlenberg, Penzliner Burgfest, Weihnachtsmarkt im Schmetterlingshaus) versuchen wir den Naturschutz in die Garten und Köpfe zu tragen.

 

Der Wildpflanzengarten steht für neugierige und interessierte Leute aus Waren, der Umgebung und Urlaubsgäste für 2 Stunden wöchentlich offen. In der Regel kommen wir mit den Gästen ins Gespräch und führen sie durch den Garten. 

 

Aufwendig ist die Ernte von Wildfrüchten und ihre Verarbeitung zu Marmelade. Wir fertigen auch Salbe aus Ringelblume und Beinwell, sowie Hustensaft aus Spitzwegerich an. Wir füllen selbst genähte Säckchen mit „unserer“ Kamille, die ja biologisch angebaut, mit der Hand geerntet, ohne Beipflanzen an der Luft getrocknet und mit der Hand verlesen wurde. Das muss doch einen guten Tee ergeben!

 

Öffnungszeiten

 

von April bis Oktober am Donnerstag zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr.

 

Führungen können auch zu anderen Zeiten durchgeführt werden. Die Abstimmung erfolgt über Frau Gleu Tel. 03991/ 122437.

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr